Birgit Koch, Leiterin des Zentrums für Betreute Wohnformen Süd
» Eine besondere Stärke der Sozialen Hilfe Marburg e.V. ist für mich, immer wieder neue Ideen zeitnah praktisch umzusetzen, um Lebensräume und Wirkstätten für Menschen in be-sonders schwierigen Lebenssituatio-nen zu schaffen, die dann gemein-sam gestaltet werden können. «



Hotel Kornspeicher

Hobbyrad Werkstatt

Der Paritätische - Unser Spitzenverband

ANGEBOTE zur alltäglichen Lebensgestaltung


Das Zentrum für Psychose & Sucht bietet Menschen Hilfe, die an einer Psychose oder psychosenahen Persönlichkeitsstörung und einem Substanzmittelmissbrauch oder einer Abhängigkeit von mehreren Drogen (Polytoxikomanie) leiden.

Unser Hilfsangebot orientiertsich am Grundprinzip der Normalisierungs- theorie. Wir möchten Ihnen eine weitestgehend normale Lebensführung ermöglichen und unterstützen Sie in folgenden Bereichen:

  • Wohnen
  • Arbeit und Beschäftigung
  • Freizeit
  • Beratung bei der Krankheitseinsicht und -bearbeitung

Dabei steht in erster Linie das Alltagsgeschehen und nicht die Erkrankung selbst im Vordergrund. Neben regelmäßigen Mahlzeiten, der Hausver- sammlung, Einzelgesprächen und der Beschäftigung in den Ergotherapieräumen dienen differenzierte Angebote, unterschiedliche Gruppenangebote und Freizeitaktivitäten als Eckpunkte in der Tagesstrukturierung. Da Sie jedoch ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Ressourcen mitbringen, stimmen wir Ihre Aktivitäten individuell auf Sie ab.

In diesem Rahmen sollen Sie verloren gegangene Ressourcen mobilisieren und neue Fertigkeiten zur Gestaltung des Alltags erlernen.