Birgit Koch, Leiterin des Zentrums für Betreute Wohnformen Süd
» Eine besondere Stärke der Sozialen Hilfe Marburg e.V. ist für mich, immer wieder neue Ideen zeitnah praktisch umzusetzen, um Lebensräume und Wirkstätten für Menschen in be-sonders schwierigen Lebenssituatio-nen zu schaffen, die dann gemein-sam gestaltet werden können. «

22.09.2016
Nein zu diesem Bundesteilhabegesetz
Der PARITÄTISCHE Hessen fordert Teilhabe statt Ausgrenzung mehr...
24.08.2016
LIGA Hessen übt Kritik am BTHG
Ein Gesetz, das seinen Namen nicht verdient mehr...
24.06.2016
Bundesteilhabegesetz - so nicht!
Nennt mich ruhig behindert, aber haltet mich nicht für blöd! mehr...

Der Paritätische - Unser Spitzenverband
Die Soziale Hilfe Marburg (SHM) e.V. sucht eine Aushilfe für die Hobby Radwerkstatt

Die Soziale Hilfe Marburg (SHM) e.V. sucht im Zentrum für Betreute Wohnformen Süd zum 01.03.2018 oder früher eine Aushilfe für die Hobby Radwerkstatt. Dort können sich Menschen mit und ohne Behinderung begegnen. Es besteht die Möglichkeit, Fahrräder kostengünstig und mit Anleitung selbst zu reparieren oder reparieren zu lassen. Alle Beteiligten lernen miteinander und voneinander, zudem soll das Hobby Fahrrad auch bei geringen finanziellen Möglichkeiten für viele möglich werden. Die Arbeitszeiten sind Dienstag und Freitag von 17:00-19:30 Uhr. Der Stundenlohn beträgt 9,10 Euro.
Voraussetzungen sind:

-(Grund)Kenntnisse in der Reparatur von Fahrrädern
-Offenheit und Aufgeschlossenheit im Umgang mit Menschen mit seelischen Behinderungen
-Führerschein und PC- Kenntnisse sind gewünscht

Ein kurzes Anschreiben zur Motivation und einen tabellarischen Lebenslauf mit Foto richten Sie bitte an:

Soziale Hilfe Marburg (SHM) e.V.
Zentrum für Betreute Wohnformen Süd
Hobby Radwerkstatt, Herrn Jens Mengel-Vornhagen
Zimmerplatzweg 2
35043 Marburg-Cappel


Bewerbungen gerne per Email als pdf oder docx an:
jens.mengel-vornhagen@soziale-hilfe-marburg.de

_________________________________________________________________

Das Zentrum für Psychose & Sucht sucht zur Vervollständigung seines Teams ab dem

01.02.2018

eine/n pädagogische/sozialpädagogische Fachkraft für 25 Wochenstunden.

Die Stelle ist vorerst bis zum 31.12.2019 Jahre befristet.
Ein Aufbau des Stellenumfangs ist möglich.

Die Aufgaben des neuen Mitarbeiters / der neuen Mitarbeiterin liegen in der Bezugsbetreuung für Klienten mit der Doppeldiagnose Psychose/Persönlichkeitsstörungen und Abhängigkeitserkrankung im Wohnheim und dem Betreutem Wohnen. Die Stelle erfordert das Arbeiten an Nachmittagen, Feiertagen und die Übernahme von Bereitschaftsdiensten.
Wir suchen engagierte, flexible, selbständig arbeitende TeamkollegInnen. Wir legen Wert auf Beratungskompetenz, Erfahrungen in der sozialpsychiatrischen Arbeit und Kenntnisse über Suchterkrankungen und deren Wechselwirkungen mit einer psychiatrischen Erkrankung.
Wir erwarten Sensibilität im Umgang mit psychose- und/oder persönlichkeitserkrankten Menschen mit Abhängigkeitserkrankung, Empathie, Flexibilität, Teamfähigkeit und Interesse an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Zentrums.
Wir bieten ein interessantes Arbeitsfeld, Arbeit im Team, ein gutes Arbeitsklima, Fortbildung und Supervision.
Die Vergütung erfolgt nach dem AVB des Paritätischen Dachverbandes (DPWV).
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 14.01.2018 an:

Soziale Hilfe Marburg e.V.
Personalabteilung
Molkereistraße 6
35039 Marburg


oder an:
verwaltung.shm@soziale-hilfe-marburg.de
Für Vorabfragen erreichen Sie Herrn Niazi unter Tel.:

06421-988 48 27.

_________________________________________________________________

Die SHM bietet auch interessante Einsatzmöglichkeiten für das
Freiwillige Soziale Jahr (FSJ).
Sollten Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bitte einfach bei uns. Am besten nutzen Sie unser Kontaktformular.