Stefan Kräling, Team ZAK
» Meine handwerklichen Erfahrungen sollen Grundstein für weitere Entwicklungsschritte unserer Besucher/innen sein. Ich freue mich, dass die Arbeit der SHM mir die Möglichkeit dazu gibt. «



Hotel Kornspeicher

Hobbyrad Werkstatt

Der Paritätische - Unser Spitzenverband

AKTUELLES


Hier finden Sie aktuelle Nachrichten:

RSS-Feed abonieren 24.08.2016 · Jens Mengel-Vornhagen
LIGA Hessen übt Kritik am BTHG

Mit einem Positionspapier hat sich die Liga der Freien
Wohlfahrtspflege in Hessen e.V. zum Gesetzentwurf eines
Bundesteilhabegesetzes (BTHG) zu Wort gemeldet.

Bleibt es bei dem Gesetzentwurf in der aktuell vorliegenden
Form, werden aus Sicht der LIGA in Hessen zukünftig
- die erfolgreichen und bundesweit anerkannten Bemühungen um
eine zeitgemäße individuelle Personenzentrierung weit
zurückgeworfen
- behinderte Menschen nur noch als bloßer „Kostenfaktor“
angesehen, statt ihre umfassende Teilhabe am Leben in der
Gesellschaft umzusetzen,
- ganze Personengruppen, insbesondere solche mit hohem
Unterstützungsbedarf, der Zugang zu Teilhabeleistung erschwert
bzw. verwehrt werden,
- bisherige Leistungen gekürzt und es wird in Folge dessen zu
Einschränkungen der selbstbestimmten Teilhabe in der
Gesellschaft kommen,
- Menschen mit Behinderung Teilhabeleistungen abhängig von der
Prioritätensetzung und der Finanzlage ihrer Kommune erhalten.
- ein sehr hoher Verwaltungsaufwand entstehen
- rechtliche Auseinandersetzungen deutlich zunehmen.

Das Positionspapier mündet in eine Aufforderung an die
Hessische Landesregierung, sich in Bundestag und Bundesrat für
ein „modernes Teilhaberecht“ einzusetzen, das seinen Namen
verdient.


https://www.liga-hessen.de/

1472024449-175779.pdf öffnen... Stellungnahme LIGA Hessen zum BTHG




» zurück
» zum Archiv