Birgit Koch, Leiterin des Zentrums für Betreute Wohnformen Süd
» Eine besondere Stärke der Sozialen Hilfe Marburg e.V. ist für mich, immer wieder neue Ideen zeitnah praktisch umzusetzen, um Lebensräume und Wirkstätten für Menschen in be-sonders schwierigen Lebenssituatio-nen zu schaffen, die dann gemein-sam gestaltet werden können. «



Hotel Kornspeicher

Hobbyrad Werkstatt

Der Paritätische - Unser Spitzenverband
WAS IST SOZIOTHERAPIE?

Soziotherapie ist eine krankenkassenfinanzierte
Leistung nach § 37a SGB V zur
Behandlung von Menschen mit psychischer
Erkrankung.
Sie bietet koordinierende und begleitende
Unterstützung bei der Inanspruchnahme
von Hilfen und der Organisation des Alltags.
Soziotherapie dient der Verbesserung der
ambulanten Versorgung und soll Krankenhausbehandlungen
vermeiden bzw. verkürzen.
Die Soziale Hilfe Marburg e.V. ist seit 2018
als Leistungserbringer für Soziotherapie
anerkannt und unterstützt darüber hinaus
bei der Beantragung der Leistung.
Soziotherapie hilft durch gezieltes Training
und Motivierungsarbeit, psychosoziale
Kompetenzen aufzubauen und die erforderlichen
Therapiemaßnahmen anzunehmen
und selbstständig zu nutzen


WER KANN SOZIOTHERAPIE
IN ANSPRUCH NEHMEN?


    Gesetzlich Versicherte mit schwerwiegenden
    psychischen Erkrankungen aus:
  • Dem schizophrenen Formenkreis
  • Der Gruppe der affektiven Störungen mit
    psychotischen Symptomen


  • In begründeten Einzelfällen kann Soziotherapie unter
    folgenden Voraussetzungen verschrieben werden:
  • Komorbiditäten: psychiatrische Erkrankungen,
    Suchterkrankungen, somatische Beschwerden
  • Stark eingeschränkte Fähigkeit zur Planung,
    Strukturierung und Umsetzung von Alltagsaufgaben
  • Eingeschränkte Fähigkeit zur selbstständigen
    Inanspruchnahme und Koordination ärztlicher/
    psychotherapeutischer und verordneter Leistungen

WIE BEANTRAGT MAN SOZIOTHERAPIE?

Die Verordnung von Soziotherapie erfolgt durch
eine von der Kassenärztlichen Vereinigung zugelassene
Fachärztin der Fachrichtung Psychiatrie/
Neurologie, Psychotherapie oder durch Psychologische
Psychotherapeutinnen.
Die Soziotherapeutin erstellt in Absprache mit der
Patientin und der verordneten Ärztin einen Betreuungsplan.
Dieser wird mit der Verordnung der
Krankenkasse zur Genehmigung vorgelegt.
In regelmäßigen Abständen wird der Betreuungsplan
überprüft und es kann eine Anpassung
der Therapieziele erfolgen. Pro Patientin dürfen
maximal 120 Stunden in einem Zeitraum von drei
Jahren verordnet werden. Pro Verordnung werden
maximal 30 Stunden bewilligt.
Zur Abklärung der Therapiefähigkeit und zur
Erstellung des Betreuungsplanes können pro
Patientin maximal zwei Mal im Jahr 5 Probestunden
in Anspruch genommen werden.


WELCHE LEISTUNGEN
UMFASST SOZIOTHERAPIE?


Basis der Soziotherapie ist das Gespräch über
die Krankheit, die aktuelle soziale Situation, die
Probleme und die Ängste der Patientin.

Wichtige Inhalte und Ziele der Soziotherapie:
  • Umfassende Aufklärung über die Erkrankung
  • Stärkung der Eigenkompetenz
    und Eigenverantwortung
  • Motivierung zur Nutzung der ärztlichen
    Versorgungsmöglichkeiten sowie der
    Angebote anderer Leistungsanbieter
  • Training zur Tagesstrukturierung
  • Förderung von soziale Kontakten
  • Motivierung zu Freizeitaktivitäten
  • Hilfe und Beratung in Konfliktund
    Krisensituationen
  • Information und Aktivierung der
    Familie und der Angehörigen


Unseren Flyer zum Download finden Sie hier:
Flyer Soziotheraphie

KONTAKT

Soziale Hilfe Marburg e.V.
SOZIOTHERAPIE
Molkereistraße 6
35039 Marburg

TEL: 06421 9884827
TEL: 06421 98848285
FAX: 06421 9884822


E-MAIL: soziotherapie@soziale-hilfe-marburg.de