Siegfried Steiner, Dipl. Sozialarbeiter, Stellv. Leiter des ZAK
» Mich macht es zufrieden mit Menschen zu arbeiten und jeden Tag neue Facetten an ihnen kennenzulernen. Mit meiner Arbeit kann ich dazu beitragen Ihren Alltag fröhlicher und lebenswerter zu gestalten. «

22.09.2016
Nein zu diesem Bundesteilhabegesetz
Der PARITÄTISCHE Hessen fordert Teilhabe statt Ausgrenzung mehr...
24.08.2016
LIGA Hessen übt Kritik am BTHG
Ein Gesetz, das seinen Namen nicht verdient mehr...
24.06.2016
Bundesteilhabegesetz - so nicht!
Nennt mich ruhig behindert, aber haltet mich nicht für blöd! mehr...

Der Paritätische - Unser Spitzenverband

UNSERE ZIELE




In der Arbeit mit den zu betreuenden Menschen stehen folgende wesent- liche Ziele im Vordergrund:

  • Eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen entsprechend den individuellen Fähigkeiten und unter möglichst "normalen" Bedingungen – trotz Erkrankung.
  • Steigerung der subjektiven Lebensqualität und Lebenszufriedenheit –
    mit Erkrankung.
  • Und eine Integration zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben –
    zu mehr Gesundheit

Im Intensiv Betreuten Wohnen bieten wir eine hohe Personalpräsens an mit kurzen Wegen zu MitarbeiterInnen. Wir können direkt in Krisensituationen hineinwirken, zeitnahe Unterstützung geben und stationäre Aufenthalte vermindern. Seelisch kranke Menschen mit großen Ängsten und kleiner Kraft finden dabei den für sie nötigen Schonraum, wo sie in ihren besonderen Bedürfnissen gesehen werden.

Für Menschen mit wachsender Selbständigkeit und geringerem Betreuungs- bedarf bieten wir Begleitung in die eigene Wohnung an.
Unsere Einrichtungsstruktur sieht vor durchlässig, flexibel und offen mit denselben MitarbeiterInnen Menschen außerhalb aufsuchend zu betreuen. Das tuen wir im Sinne des personenbezogenen Ansatzes: die passenden Hilfen individuell zu den Menschen zu bringen.

Beide Standorte, Haupthaus und Traditionshaus, sind Anlaufstellen für Kriseninterventionen. Im Bedarfsfall unter Nutzung einer "Rund-um-die-Uhr-Rufbereitschaft".